Lloyd Fonds Schiffsportfolio – Absolute Verjährung droht – Schnelles Handeln ist geboten

Ab März 2007 legte die Lloyd Fonds AG erneut einen Schiffsfonds - das sog. Lloyd Fonds Schiffsportfolio II - auf. Als Hauptvertriebspartner bei der Platzierung agierte damals die Deutsche Bank Privat- und Geschäftskunden AG. Das Lloyd Fonds Schiffsportfolio II hatte ein zu platzierendes Eigenkapital von 180 Millionen US-Dollar und war zum damaligen Zeitpunkt der größte bisher von Lloyd Fonds AG aufgelegte Fonds. Mit dem Lloyd Fonds Schiffsportfolio II investierten Anleger in sechs Containerschiffe, die MS "Annina Schulte", die MS "Valentina Schulte", [...]

Hanse Capital – HC Container Flottenfonds – Anleger gewinnt am Landgericht Osnabrück

HC Container Flottenfonds - Anleger gewinnt am Landgericht Osnabrück   Das Landgericht Osnabrück hat einem von KAP Rechtsanwälte vertretenen Anleger der HC Container Flottenfonds GmbH & Co. KG Recht gegeben. Nach dem Urteil müssen die Gründungsgesellschafter der Klägerin den entstandenen Schaden ersetzen. Das Urteil (nicht rechtskräftig) macht deutlich: der Anleger des HC Container Flottenfonds hätte über die anfallenden Weichkochen vor Zeichnung aufgeklärt werden müssen. Durch diesen hohen Weichkostenanteil (laut Urteil über 20 %) wird das von den Anlegern eingezahlte Geld zu einem [...]

MS Astor – Landgericht München I verurteilt Gründungsgesellschafterin Premicon AG zu Schadensersatz

  Das Landgericht München I hat einer von KAP Rechtsanwälte vertretenen Anlegerin des insolventen Schiffsfonds MS Astor GmbH & Co. KG Recht gegeben. Nach dem Urteil muss die Premicon AG, die als Gründungsgesellschafterin an dem Vertrieb des Schiffsfonds beteiligt war, der Klägerin den entstandenen Schaden ersetzen. Das Landgericht stellte in seinem Urteil 29 O 15973/15 (nicht rechtskräftig) fest, dass die Premicon AG für die Falschberatung des Vertriebs zu haften hat. Als Gründungsgesellschafter wäre die Premicon AG verpflichtet, neu hinzukommende Anleger über [...]